Inklusion

Eine Mutter kämpft um mehr Bildungschancen für ihre behinderte Tochter

Patrik Müller

Von Patrik Müller

Mo, 29. Juni 2020 um 09:00 Uhr

Kreis Emmendingen

BZ-Plus Eine Mutter aus Gundelfingen schreibt an Kultusministerin Susanne Eisenmann – und fordert mehr Unterricht für ihre Tochter an der Esther-Weber-Schule in Wasser ein. Das Schreiben ist ein Hilferuf.

Die körperliche und psychische Belastung, schreibt Martha Scherer in ihrem offenen Brief an die CDU-Kultusministerin, sei nahezu unmenschlich. Die 35-jährige ist Fachärztin für Anästhesie und Intensivmedizin in der Freiburger Uniklinik. In den vergangenen drei Monaten hat sie Menschen mit schweren Covid-19-Erkrankungen behandelt – und sich mit ihrem Mann bei der 24-Stunden-Betreuung ihrer Tochter abgewechselt. "Ich komme vom Nachtdienst nach Hause und unterrichte viereinhalb Stunden", sagt sie.

Die Tochter war mehr als drei Monate nicht in der Schue
Das achtjährige Mädchen ist als Folge einer infantilen Zerebralparese schwerbehindert. Sie sitzt im Rollstuhl und ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ