Eine Offenburger Familientradition steht zum Verkauf

Ralf Burgmaier

Von Ralf Burgmaier

Sa, 07. September 2019

Offenburg

Schweren Herzens hat Gabriele Schimpf, die in fünfter Generation das Hotel Sonne führt, eine Entscheidung getroffen.

OFFENBURG. Das Flaggschiff der Offenburger Gastronomie steht vor einer großen Veränderung. Eigentümerin und Hotelbetreiberin Gabriele Schimpf will das Hotel Sonne in der Hauptstraße nach fünf Generationen im Besitz ihrer Familie verkaufen. Nachdem die Suche nach einem Pächter für das seit Februar geschlossene Restaurant sich unter den gegebenen Umständen als schwierig erwiesen hat, traf die 58-jährige Gastronomin die Entscheidung zum Verkauf des ältesten Gasthauses der Stadt.

Wer im Internet nach Immobilien in Offenburg sucht, findet das Angebot: Für 3,1 Millionen Euro steht das "Traditionshaus" seit zwei Wochen zum Verkauf. Dafür gibt es eine Grundstücksfläche von 1423 Quadratmeter in bester Lage. Darüber hinaus wird die Sonne wie folgt angepriesen: "Die Ursprünge des Hauses gehen auf das 18. Jahrhundert zurück; ein Gästehaus wurde 1969 angebaut; ein Zwischengebäude 1992. Das Hotel hat 33 sehr individuell eingerichtete Gästezimmer (50 Betten) und ist erweiterungsfähig, durch fünf bis sieben Zimmer im Bestand und gegebenenfalls ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ