Der Mythos Elvis lebt

Dagmar Barber

Von Dagmar Barber

Mo, 13. März 2017

Emmendingen

Beim Benefizabend der Kiwanis-Damen in der ausverkauften Steinhalle interpretiert Eric Prinzinger den King of Rock’n’Roll.

EMMENDINGEN. Das ist wie ein Traum – können Tote auferstehen? Die meisten der Gäste, die sich am Samstag in der ausverkauften Steinhalle eingefunden haben, sind verblüfft. Er kann nicht nur Elvis nachmachen. Er interpretiert ihn, das sagt der Mann von sich selbst, der sich Eric Prinzinger nennt. Er sieht Elvis Presley verblüffend ähnlich, wenn er in seinem weißen hautengen Lederanzug mit Nieten und Riesengürtelschnalle auf der Bühne steht. Er singt auch emotionsgeladen wie der "King of Rock and Roll", mit einer drei Oktaven umfassenden Stimme.

Einige Gäste an diesem Abend sind mottogerecht gekleidet. Männer tragen Elvis-Tolle und Satinhemden. Die unermüdlichen Gastgeberinnen, 26 Kiwanis Tara Damen, tragen bunte Pettycoat-Kleider oder mit weißen oder schwarzen Punkten. Der Erlös dieser ausverkauften Benefizveranstaltung, die erst mit zahlreichen Sponsoren möglich wurde, ist zu einem Löwenanteil wieder für MAKS, um Kinder von sucht- und psychisch kranken ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ