Account/Login

Bäcker & Imbisse

EU hat neue Richtlinie zu krebserregendem Stoff erlassen – nur weiß das in Südbaden kaum einer

Boris Burkhardt
  • So, 15. April 2018, 19:01 Uhr
    Wirtschaft

     

Der Sonntag Seit dieser Woche gilt die EU-weite Verordnung zum krebserregenden Acrylamid. Bäckerein und Imbisse müssen neue Regeln einhalten. Viele in der Region wissen das aber noch gar nicht.

Bei großer Hitze entsteht in Brot und ...bar kennen diese aber viele gar nicht.  | Foto: Fotos: DPA
Bei großer Hitze entsteht in Brot und Pommes zu viel Acrylamid. Seit dieser Woche müssen Bäcker und Imbisse neue Richtlinien einhalten. Offenbar kennen diese aber viele gar nicht. Foto: Fotos: DPA
1/2
Der Stoff gilt als krebserregend und entsteht, wenn stärke- und zuckerhaltige Produkte hoch erhitzt werden: Seit Mittwoch gilt die seit Jahren angekündigte Acrylamidverordnung in der EU. Betroffen sind vor allem Pommesbräter und Bäcker. Doch die zeigen sich vor Ort wenig vorbereitet.
Dunkel und knusprig frittiert liegen sie im Teller, die Pommes Frites eines Lörracher Imbisses. Aber sollten sie spätestens seit Mittwoch nicht hell ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar