Gemeinschaftswährung

Euro so schwach wie zuletzt 2016

Rolf Obertreis

Von Rolf Obertreis

Fr, 13. Mai 2022 um 18:30 Uhr

Wirtschaft

BZ-Plus Auch am Freitag blieb der Euro schwach. Gegenüber der US-Währung notierte er bei weniger als 1,04 Dollar. Was sind die Ursachen? Und welche Folgen hat die Euro-Schwäche für Verbraucher?

Warum ist der Euro so schwach?
Das liegt an den unterschiedlichen Kursen der Geldpolitik in den USA und in Europa. Die US-Notenbank Fed hat den Leitzins wegen der hohen Inflation und der gut laufenden US-Wirtschaft schon mehrfach in diesem Jahr erhöht, weitere Schritte sollen folgen. Dagegen steht eine Zinsanhebung in der Eurozone noch aus. Damit wächst der Rendite-Unterschied zwischen den USA und Europa, was Anleger über den Atlantik treibt und den Dollar stärkt. Zudem sei die ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

12,40 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung