Rust

Europa-Park will die Seilbahn-Idee in den nächsten fünf Jahren nicht weiterverfolgen

Karl Kovacs

Von Karl Kovacs

Fr, 07. Dezember 2018 um 11:05 Uhr

Rust

Überraschende Kehrtwende in Rust: Europa-Park-Chef Michael Mack kündigt an, das umstrittene Vorhaben einer Seilbahn ins Elsass fünf Jahre lang auf Eis zu legen. In der Zeit soll ein Dialog mit allen Beteiligten geführt werden.

Die Idee des Europa-Parks, Deutschland und Frankreich mit einer Seilbahn zu verbinden, hat seit ihrem Bekanntwerden Anfang November für teils hitzige Diskussionen gesorgt. Vor allem Naturschutzverbände befürchten dadurch negative Auswirkungen auf Tiere und Natur im Naturschutzgebiet Taubergießen, weil die Bahn möglicherweise über Teile des Gebiets gebaut werden könnte.

In zahlreichen Statements lehnten die Verbände die Idee ab, während der Freizeitpark, das Landratsamt Ortenaukreis sowie hochrangige Politiker, darunter Frankreichs Präsident Emmanuel Macron und Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann, sie begrüßten. Am Freitag nun die überraschende ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ