Fasnetkalender ist gut gefüllt

Thomas Biniossek

Von Thomas Biniossek

Mi, 20. November 2019

Breitnau

Dupfmuser-Pfuser tagen.

BREITNAU (tbi). "Ich mache alles mir Mögliche, um diesen Jahresbericht mitzubekommen. Er ist einfach einmalig", sagte Breitnaus Bürgermeister Josef Haberstroh schmunzelnd. Er kam gerade noch rechtzeitig, um dem – wie immer äußerst launigen – Bericht von Renate Ketterer als Schriftführerin der Breitnauer Dupfmuser-Pfuser zu folgen.

Vom Kameradschaftsabend über Teilnahme und Auftritte bei Festen und Umzügen reichte die Auflistung. Renate Ketterer flocht in ihren Bericht allerhand Anekdötchen ein und brachte damit nicht nur den Bürgermeister, sondern vor allem die Mitglieder der Guggenmusik, derzeit 37 aktive und 83 passive, zum Lachen. Der Vorsitzende Christian Kleiser erklärte anschließend die Satzungsergänzung wegen der EU-Datenschutzverordnung und Kassierer Matthias Schuler durfte von einem ordentlichen Plus berichten, "auch wenn sich die Zinseinnahmen mit 90 Cent im Rahmen hielten".

Dass für die Breitnauer Guggenmusiker auch die kommende Fasnet mit zahlreichen Auftritten verbunden sein wird, wurde ebenfalls deutlich. Die Terminliste reicht vom Fasnet-Warm-up der Schlappenflicker über Auftritte in Emmendingen, Freiamt, Schramberg und Schollach. Und natürlich dürfen die Dupfmuser-Pfuser beim Ball zum 44-jährigen Bestehen der Schlappenflicker am 1. Februar ebenso wenig fehlen wie bei den traditionellen Unternehmungen an der Fasnet ab 20. Februar.
Ehrungen: Bei 32 Proben und 13 Auftritten immer dabei waren Alex Rombach, Benjamin Hug, Matthias Schuler und Markus Zähringer; Klaus Hermann und Ralf Zähringer hatten eine Fehlprobe. "Pfuser des Jahres" wurde Carina Rombach, die "im Stillen und bei zahlreichen Kleinigkeiten für unseren Verein wirkt", so Christian Kleiser. Regina Guth wurde für ihre 20-jährige Mitgliedschaft geehrt.