Account/Login

Südbaden

Fessenheim: Neuer Evakuierungsplan – ein Mammutprojekt

Michael Gilg

Von

Mo, 10. März 2014 um 21:00 Uhr

Südwest

Würde sich in Fessenheim ein Atomunfall ereignen, müssten innerhalb von 24 Stunden etwa 250.000 Menschen evakuiert werden – so sieht es eine neue Richtlinie vor. Wie das gehen soll? Das weiß niemand.

Drei Jahre nach der Nuklearkatastrophe von Fukushima hat die von der Bundesregierung eingesetzte Strahlenschutzkommission erweiterte Sicherheitszonen um Kernkraftwerke gefordert: Die "Zentralzone" soll in Deutschland von zwei auf fünf Kilometer und die "Mittelzone" von zehn auf 20 Kilometer erweitert werden. Würde sich in Fessenheim ein Atomunfall ereignen, ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Bereits Abonnent/in? Anmelden

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt weiterlesen

nach 3 Monaten jederzeit kündbar