Unfälle

Feuerwehr Teningen hat nun Sichtschutz für Gaffer bei Einsätzen

Michael Sträter

Von Michael Sträter

Mi, 14. April 2021 um 13:54 Uhr

Teningen

Mit sogenannten Gaffern oder Autofahrern, die bei Unfällen zur Kamera greifen, hat auch die Feuerwehr Teningen bei Einsätzen ihre Erfahrungen gemacht. Jetzt soll eine Sichtwand helfen.

Mit sogenannten Gaffern oder Autofahrern, die bei Unfällen zur Kamera greifen, hat auch die Feuerwehr Teningen bei Einsätzen ihre Erfahrungen gemacht. Um Opfer bei Unfällen, vor solchen Übergriffen zu schützen, soll daher zukünftig eine Sichtschutzwand zum Einsatz kommen, die in kurzer Zeit aufgestellt werden kann. "Gerade bei Einsätzen an der Autobahn ist es mittlerweile gang und gäbe, dass Autofahrer, die am Unfallgeschehen vorbeifahren, zu ihrem Smartphone greifen und fotografieren oder ein Video drehen, das dann in den verschiedenen sozialen Medien auftaucht", so Teningens Feuerwehrkommandant Claus Huber.

Vergangene Woche wurde der Sichtschutz geliefert, der nun vor neugierigen Blicken helfen soll. Und ein wichtiger Appell findet sich auf der Internetseite der Teninger Wehr: "Solltest du in der Anfangsphase zu einem Unfall oder Brand kommen, verzichte auf Fotos und wähle stattdessen den Notruf 112!"