Eine wunderbare Zeitreise

Film über Weil im 19. Jahrhundert

Adrian Steineck

Von Adrian Steineck

Di, 11. November 2008 um 16:39 Uhr

Weil am Rhein

Obwohl am Sonntag eine Vielzahl von Veranstaltungen stattfand, war der große Saal im Haus der Volksbildung nahezu vollständig besetzt, als Dieter Zöbelin dort seinen neuen Film "Weil anno Domini 1850 - 1929" vorstellte.

Der bekannte Heimatfilmer entführt die Zuschauer dabei in gewohnt spannender Manier in die Geschichte ihrer Heimat. Als Ausgangspunkt für sein neues Werk hat Zöbelin das Tagebuch von Maria Kaufmann gewählt, das in Form einer Chronik vom Weiler Alltag dieser Zeit erzählt. Mitte des 19. Jahrhunderts hatte Weil gerade die 1500-Einwohner-Marke überschritten, die Wohnungen waren ärmlich, der Lebensstandard bescheiden. Die Einwohner litten noch immer unter den Nachwirkungen der badischen Revolution, ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung