Schwarzwald vor neuer Plage

Forscher wollen Borkenkäfer mit seinen eigenen Waffen schlagen

Otto Schnekenburger

Von Otto Schnekenburger

Sa, 18. April 2020 um 15:39 Uhr

Südwest

BZ-Plus Dem Schwarzwald droht 2020 schon wieder eine Borkenkäfer-Invasion. Doch Freiburger Forscher haben eine Idee, um den Schädling künftig mit seinen eigenen Duftstoffen zu bekämpfen.

Es sieht nicht gut aus für den Wald; die Vorzeichen für 2020 sind extrem ungünstig. Erst war da der turbulente Februar mit Orkan Sabine und weiteren Stürmen. Dann kam die Trockenheit, die schon seit Wochen anhält. Dem Schwarzwald und mit ihm der Holzwirtschaft der Region droht nun eine Borkenkäfer-Invasion von enormen Ausmaßen. Auch, weil sich der Schädling in den für ihn günstigen Vorjahren kräftig vermehrt hatte.
Pheromone sollen den Käfer täuschen
Doch jetzt macht ein von der Freiburger Uni und der Forstlichen Versuchsanstalt Freiburg (FVA) betreutes Projekt zumindest langfristig neue Hoffnung. Mittels Pheromonen versucht man, dem Borkenkäfer vorzutäuschen, dass die geschlagenen oder umgestürzten Bäume, die er gerne besiedeln möchte, bereits von Artgenossen in Übermenge besetzt sind.
Das Sturmtief Burglind in den ersten Tagen des Jahres 2018 hat Nicole Schmalfuß als Beginn einer unheilvollen Periode ausgemacht, die gerade ihrem vorläufigen Höhepunkt entgegensteuert. Großflächig sei damals Nadelwald umgeworfen worden, erklärt die Leiterin des Forstamts Freiburg. Als solche ist sie für 5000 Hektar Stadtwald zuständig.
Bäume können sich gegen wenige Käfer gut schützen
In den auf dem Waldboden verstreuten Bäumen hätten sich diverse Borkenkäfer-Arten sehr wohl gefühlt. Wenn diese sich an abgestorbenen Bäumen zu einer ausreichenden Menge vermehrt haben, seien sie auch dazu in der Lage, stehende Bäume in der Nachbarschaft anzugreifen, erklärt Schmalfuß. Diese könnten sich gegen einen Befall von wenigen Käfern ganz gut wehren, indem sie Harz ausschütteten, welches die Käfer verklebe und so abtöte.
Trockenheit: Feuerwehr löscht Flächenbrand in einem Waldstück in Grenzach-Wyhlen
Was ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 8 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung