Forschung in Efringen-Kirchen

Fraunhofer-Institut will E-Auto-Batterien auf Unfallsicherheit untersuchen

Victoria Langelott

Von Victoria Langelott

Di, 14. Januar 2020 um 20:01 Uhr

Efringen-Kirchen

BZ-Plus Kleiner Bauantrag – großes Forschungsprojekt: Wissenschaftler am Fraunhofer Institut für Kurzzeitdynamik wollen in Efringen-Kirchen prüfen, was bei einem Unfall mit großen Batterien passiert.

Hinter einem kleinen Bauantrag, dem der Technische Ausschuss in Efringen-Kirchen am Montag zustimmte, steht ein großes Forschungsprojekt. Das Fraunhofer-Institut für Kurzzeitdynamik in Wintersweiler möchte eine bestehende Versuchsanlage umbauen und erweitern, um dort Lithium-Ionen-Batterien für E-Autos oder stationäre Stromspeicheranlagen auf ihr Verhalten bei einem Unfall oder Defekt zu untersuchen.

In Deutschland gehört das Voranbringen der E-Mobilität zu den zentralen politischen, mit Geldern geförderten Zielen. Auch das Land Baden-Württemberg steht dahinter. Deshalb investiert es in grundlegende Forschung dazu und unterstützt nun auch das Bauvorhaben des Fraunhofer Ernst-mach-Instituts (EMI) mit 500.000 Euro. Die gleiche Summe steuere die Fraunhofer-Gesellschaft bei, berichtet Sebastian Schopferer, Gruppenleiter Messtechnik am EMI, der Badischen ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ