Porträt

Die Knopfhäusle-Siedlung in der Wiehre ist ein besonderes Stück Freiburg

Jelka Louisa Beule

Von Jelka Louisa Beule

Sa, 22. Juli 2017

Freiburg

Die Knopfhäuslesiedlung im Freiburger Osten hat fast 150 Jahre auf dem Buckel – viel Geld wurde in die kleinen Häuschen jedoch nie gesteckt. Entsprechend schlecht ist der Zustand. Nach viel Hin und Her ist nun eine umfassende Sanierung geplant.

WIEHRE. Die Bewohner finden das einerseits gut, andererseits gibt es auch große Verunsicherungen. Die Mieter haben Angst, dass sie aus ihrem Zuhause vertrieben werden und sich die Wohnungen zukünftig nicht mehr leisten können.

Sabine Hitzfeld hat gebacken. Es gibt Käse- und Marmorkuchen, die Kaffeetafel im Garten ist hübsch gedeckt. Die Nachbarn sind zu Besuch. Der Kontakt untereinander ist gut, man kennt sich in der kleinen Siedlung. Wird das zukünftig immer noch so sein? Diese Frage stellen sich die Bewohner seit langem, vermehrt aber seit 2014. Damals wurde bekannt, dass die Häuser renoviert werden sollen. Sie gehören der Freiburger Stadtimmobilien GmbH (FSI), die zum Verbund der städtischen Tochtergesellschaft Freiburger Stadtbau (FSB) gehört. Allein die ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ