Handyantennen bleiben noch lange

unser Mitarbeiterin Beate Beule

Von unser Mitarbeiterin Beate Beule

Di, 24. Mai 2011

Freiburg Südwest

Trotz Skepsis pochen Betreiber auf Verträge und Nutzungsdaten.

RIESELFELD. Die Nachricht, dass fast 70 Prozent der Rieselfeldbewohner nach den Ergebnissen einer BZ-Stadtteilumfrage die Mobilfunkantennen im Quartier lieber weg haben wollen (BZ vom Samstag), hat selbst die Mobilfunkkritiker vor Ort überrascht. Allein: Es wird nichts helfen. Die Antennen werden mindestens noch zehn Jahre auf dem Hausdach an der Rieselfeldallee bleiben. Dem Hauseigentümer ist es nicht gelungen, die Verträge zu kündigen. Und auch die Stadtverwaltung sieht nach wie vor keine Handhabe.

"Wir haben fast ein Jahr lang hart verhandelt", sagt Rechtsanwalt Wolf Herkner aus Rosenheim. Er vertritt den Gebäudeeigentümer, dem das Wohnhaus an der Rieselfeldallee gehört, auf dem die Sendeantennen stehen. Drei Betreiber nutzen mittlerweile den Standort, neben T-Mobile auch E-Plus und O2. Die Antennen ersetzen die vorherige Anlage auf dem Keplergymnasium, für die die Stadtverwaltung den Mietvertrag auslaufen ließ (die BZ ...

BZ-Archivartikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 15 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ Plus und BZ-Archivartikeln.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 15 Artikel pro Monat kostenlos
  • Exklusive BZ Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archivartikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ