Ruhestörung

Augustinerplatz: "Säule der Toleranz" ist fast wirkungslos

Joachim Röderer

Von Joachim Röderer

Do, 10. März 2011 um 18:39 Uhr

Freiburg

Sie leuchtet schön, aber sie bringt nichts: Trotz der "Säule der Toleranz" ist es am Augustinerplatz in Sommernächten immer noch zu laut – wie die Stadt im vergangenen Juli ermittelt hat. Künftig soll verstärkt die Polizei für Ruhe sorgen.

77 Dezibel – das ist ein Lautstärkepegel, der zwischen Rasenmäher und Presslufthammer liegt. 77 Dezibel – diesen Pegel hat die Stadt vergangenen Sommer am Augustinerplatz gemessen. Nachts um 1 Uhr. Für die Anwohner ist dieses Ergebnis keine Überraschung. Die Stadtverwaltung aber muss eingestehen: Am Augustinerplatz ist es so laut wie eh und je. Die "Säule der Toleranz" hat nicht dafür sorgen können, dass die Platzbesucher leiser werden. Die Stadt erwägt nun härtere Maßnahmen gegen uneinsichtige Ruhestörer.

Am kommenden Dienstag zieht der Gemeinderat eine Toleranz-Bilanz. Auf die sanfte Tour, mit einem "Toleranz und Kommunikation" getauften, selbst gestrickten Konzept wollte die Stadtverwaltung die Balance zwischen Anwohnern und Platzbesuchern hinbekommen. Was den Lärm anbelangt, muss das Konzept als gescheitert gelten: Bei zwei Messungen Anfang und Ende Juli 2010 wurden Lärmwerte von mehr als 77 Dezibel nach Mitternacht gemessen. Die Ergebnisse liegen sogar über dem Richtwert, den ...

BZ-Archivartikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ Plus und BZ-Archivartikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archivartikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ