Der "Hoobl" fährt seit 107 Jahren

Manfred Gallo

Von Manfred Gallo

Mo, 03. November 2008

Freiburg

WIEDERSEHEN! Die Eröffnung der städtischen Straßenbahn am 14. Oktober 1901 war für die Bevölkerung ein großes Ereignis

WIEHRE/STÜHLINGER. Nach jahrelangen Vorbereitungen wurde am 1. Oktober 1899 die "Direktion des städtischen Elektrizitätswerkes und der Straßenbahn" gegründet und im Frühjahr 1900 die Firma Siemens & Halske Aktiengesellschaft in Berlin beauftragt, in Freiburg eine "elektrische Zentralanstalt für Gewinnung von Licht und Kraft" und eine Straßenbahn zu bauen.

Nicht im Bauauftrag zur Straßenbahn enthalten waren der Umbau und die Wiederherstellung von Straßen sowie die Errichtung des Betriebsbahnhofes in der Urachstraße. Diese Arbeiten übernahmen die Stadt und das städtische Hochbauamt.

Feierlich eröffnet wurde der Betrieb der Straßenbahn am 14. Oktober 1901. Für die Bevölkerung war diese Eröffnung ein großes Ereignis und der Zeitzeuge, der einen Tag danach die abgebildete Festpostkarte an einen Empfänger in Tuttlingen gesandt hat, schrieb: "So ging’s ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

NUR BIS ENDE MAI: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Jetzt 50% sparen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ