Account/Login

Die Täter von nebenan

  • & von Heiko Wegmann

  • Sa, 25. Januar 2014
    Freiburg

Am 27. Januar 1945 wurde das Konzentrationslager Auschwitz befreit – es wurde auch mit Hilfe Freiburger SS-Angehöriger betrieben.

Zaun und Wachturm im Konzentrationslager  Auschwitz-Birkenau   | Foto: dpa
Zaun und Wachturm im Konzentrationslager Auschwitz-Birkenau Foto: dpa
Mittlerweile erinnern 350 Stolpersteine im Stadtbild an Opfer des Nationalsozialismus. Ihnen ist zu entnehmen, dass viele der Juden, die im Oktober 1940 nach Gurs in Südfrankreich deportiert wurden, später in Auschwitz ermordet wurden. Doch wie sieht es mit dem Wissen über die Täter aus? Es dürfte eigentlich nicht überraschen, dass auch Freiburger in Konzentrations- und Vernichtungslagern "arbeiteten". Allerdings ist über diese Gruppe – mit Ausnahmen – bislang noch sehr wenig bekannt. Die Forschung zur Freiburger SS bietet hier neue Ansatzpunkte.
Für den Eintritt in die SS-Totenkopfverbände wurde bereits vor 1939 in den Zeitungen geworben. In der ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar