Fall Maria

Dreisam-Mord: Kein Treffer in der DNA-Datenbank

Frank Zimmermann (aktualisiert um 12 Uhr)

Von Frank Zimmermann (aktualisiert um 12 Uhr)

Fr, 04. November 2016 um 09:54 Uhr

Freiburg

Die Polizei Freiburg tappt weiter im Dunkeln, wer die 19-Jährige Maria L. aus Freiburg Mitte Oktober vergewaltigt und ermordet hat. Der Abgleich von DNA-Spuren mit der bundesweiten DNA-Datenbank war erfolglos.

Die Polizei Freiburg teilte am Freitag mit, dass der Abgleich von DNA-Spuren, die an der Leiche der 19-Jährigen gefunden wurden (Hintergrund: Männliche DNA im Mordfall Maria L. gefunden) , erfolglos gewesen sei. Keine der in der bundesweiten DNA-Analyse-Datei (DAD) gespeicherten Personen passt mit den aufgefundenen DNA-Spuren der Tatnacht überein.

Ende September umfasste die DNA-Datei laut Angaben des Bundeskriminalamts 1,16 Millionen Datensätze. Davon sind 862000 Personendatensätze – Daten, die Personen identifizieren – sowie 300000 Spurendatensätze, die an Tatorten in ganz Deutschland sichergestellt wurden. Seit Einführung der Datei 1998 wurden 229 430 Treffer erzielt.

104 Personen gaben bereits ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ