Echtes Tafelobst

Julia Wadle

Von Julia Wadle

Do, 20. März 2014

Freiburg

Der neue Nutzgarten hilft nicht nur Langzeitarbeitslosen, sondern auch der Freiburger Tafel.

Der erste Apfelbaum im neuen "Tafelgarten" ist gepflanzt: 20 Langzeitarbeitslosen werden sich in Zukunft um ihn und weitere 50 Bäume kümmern. Das Obst soll im Freiburger Tafelladen verkauft werden. Am Mittwoch griffen Bürgermeister, Vertreter der Tafel und der Freiburger Qualifizierungs- und Beschäftigungsgesellschaft (FQB) zum Spaten. Sie haben das Projekt gemeinsam umgesetzt. Jetzt fehlt nur noch eines: Paten für die Bäume.

Die Freiburger Tafel ist ein sozialer Verein, der im Tafelladen an der Schwarzwaldstraße günstige Lebensmittel für Menschen mit geringen finanziellen Mitteln verkauft. Die Lebensmittel dort sind überwiegend Sachspenden. In letzter Zeit kam es aber zu Engpässen bei frischen Produkten wie ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ