Account/Login

Bombennacht in Freiburg 1944

Als Freiburg brannte – aber das Münster stehen blieb

Carola Schark
  • Fr, 27. November 2015, 11:27 Uhr
    Freiburg

     

Vor 71 Jahren, am 27. November 1944, flogen britische Bomber einen Angriff auf Freiburg. Die Innenstadt wurde zerstört – doch das Münster verschont. – viele andere Kirchen wurden jedoch zerstört oder schwer beschädigt.

Der Bombenangriff auf Freiburg brachte...t die Trümmer in den Nachkriegsjahren.  | Foto: Hans-Jürgen Oehler
Der Bombenangriff auf Freiburg brachte die Ludwigskirche an der Habsburgerstraße zum Einsturz. 100 Menschen starben. Unser undatiertes Bild zeigt die Trümmer in den Nachkriegsjahren. Foto: Hans-Jürgen Oehler
Heute jährt sich der britische Bombenangriff auf Freiburg zum 71. Mal. Getroffen wurden auch viele Kirchen – der Turm des Münsters ragte jedoch wie durch ein Wunder fast unversehrt in den Himmel. Bei vielen Pfarreien wurde nicht nur das Gotteshaus zerstört, sondern auch das geistliche Zentrum. Zur Messe versammelten sich die verzweifelten Menschen in Provisorien und Ruinen.
Die Universitätskirche zeigt noch heute ihre Wunden
...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar