Bombennacht in Freiburg 1944

Als Freiburg brannte – aber das Münster stehen blieb

Carola Schark

Von Carola Schark

Fr, 27. November 2015 um 11:27 Uhr

Freiburg

Vor 71 Jahren, am 27. November 1944, flogen britische Bomber einen Angriff auf Freiburg. Die Innenstadt wurde zerstört – doch das Münster verschont. – viele andere Kirchen wurden jedoch zerstört oder schwer beschädigt.

Heute jährt sich der britische Bombenangriff auf Freiburg zum 71. Mal. Getroffen wurden auch viele Kirchen – der Turm des Münsters ragte jedoch wie durch ein Wunder fast unversehrt in den Himmel. Bei vielen Pfarreien wurde nicht nur das Gotteshaus zerstört, sondern auch das geistliche Zentrum. Zur Messe versammelten sich die verzweifelten Menschen in Provisorien und Ruinen.
Die Universitätskirche zeigt noch heute ihre Wunden
...

Bereits Abonnent/in? Anmelden

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und kostenlosem Probemonat, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 BZ-Abo-Artikel pro Monat frei auf badische-zeitung.de
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren kostenlos

  • 5 BZ-Abo-Artikel pro Monat frei auf badische-zeitung.de
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

Probemonat BZ-Digital Basis 0,00 €
im 1. Monat

  • Alle Artikel frei auf badische-zeitung.de
  • Informiert mit der News-App BZ-Smart
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
1 Monat kostenlos testen

jederzeit kündbar

Zurück

Anmeldung