BZ-Interview

So arbeitet die Expertenkommission, die die Freiburger Straßennamen überprüft

Frank Zimmnermann

Von Frank Zimmnermann

Mi, 08. Januar 2014 um 12:34 Uhr

Freiburg

Eine Expertenkommission begleitet die Überprüfung aller 1300 Straßennamen in Freiburg. Im BZ-Interview spricht Bernd Martin, Vorsitzende der Kommission, über die "heikle und schwierige Sache".

Immer wieder gehen im Freiburger Rathaus Beschwerden von Bürgerinnen und Bürgern wegen strittiger Straßennamen ein. Dies hat die Verwaltung dazu bewogen, nun alle Straßennamen unter die Lupe zu nehmen. Ein Historiker überprüft die Namen, eine Kommission begleitet und bewertet die Untersuchung. Seit dem Ende des Zweiten Weltkriegs gab es rund 30 Straßenumbenennungen.

Seit Juli überprüft der Historiker Volker Ilgen alle 1300 Straßennamen Freiburgs. Am Ende der zweijährigen Untersuchung, die von einer Expertenkommission begleitet und bewertet wird, soll dem Gemeinderat eine Liste mit Namen von Personen vorgelegt werden, die mit Diktatur, Militarismus, Antisemitismus, Rassismus, Kolonialismus oder der Verfolgung von Minderheiten zu tun hatten. Bisher hat die Kommission drei Mal getagt.

In Freiburg gibt es viele geographische Straßennamen
BZ: Herr Professor Martin, es gilt als Ehre für eine Person, wenn eine Straße nach ihr benannt wird, oder?
Martin: Sicherlich wird das von manchen als Ehre angesehen. Aber wenn Sie die 1300 Straßennamen Freiburgs durchschauen, werden Sie merken, dass die Mehrzahl gar nicht nach Personen benannt ist, sondern es sich um Namen aus der Geografie oder Natur, zum Beispiel Gewann-Namen, handelt. Wenn man auf die heutige Liste der Straßennamen schaut, die aus der Zeit zwischen 1933 und 1945 stammen, ist es für mich verwunderlich, dass nur eine geringe Zahl direkt oder indirekt ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ