Verbunden

Freiburg arbeitet an Partnerschaften mit den Städten Wiwili, Suwon und Tel Aviv

Daniela Frahm

Von Daniela Frahm

Fr, 31. Juli 2015

Freiburg

Mittlerweile hat die Stadt Freiburg zwölf Städtepartnerschaften.

Zwölf Fahnen wehen seit Donnerstag auf der Kaiserbrücke. Sie stehen für die zwölf Freiburger Städtepartnerschaften, die es seit dem jüngsten Beschluss des Gemeinderats gibt. Als "folgerichtig" bezeichnete Oberbürgermeister Dieter Salomon die Umwandlung der jahrelangen freundschaftlichen Beziehungen mit Wiwili in Nicaragua in eine offizielle Partnerschaft. Auch zu Tel Aviv in Israel und Suwon in Südkorea gebe es so intensive Kontakte, dass sie einen vertraglichen Rahmen bekommen sollen.

Über Hilfsprojekte gibt es seit 1980 Verbindungen zwischen Wiwili und Freiburg, seit 1988 besteht ein Freundeskreis. Als dessen Vorsitzende Marlu Würmell-Klauss kürzlich beim Empfang einer Delegation aus Nicaragua forderte, aus der Freundschaft eine Partnerschaft zu machen, fiel Salomon "kein Grund ein, dass wir es nicht tun sollten". Die Beziehungen stünden unter ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ