Frizz23

Berliner Baugruppenprojekt könnte als Vorbild für Dietenbach dienen

Dominik Heißler

Von Dominik Heißler

Mo, 20. Mai 2019 um 11:48 Uhr

Freiburg

"Frizz23" ist ein Projekt einer Baugruppe für kulturelles Gewerbe. Im Freiburger Literaturhaus stellten Architekten das Konzept vor. Vertreter der Freiburger Bürgerbau AG zeigten sich aber skeptisch.

"Erst der Dialog, dann das Design" lautet das Motto für "Frizz23", das erste deutsche Projekt einer Baugruppe für kulturelles Gewerbe. Entstanden ist ein höchst individuelles Gebäude, das Wohnen und Arbeiten verbindet. Die Architekten Britta Jürgens und Matthew Griffin haben das Berliner Projekt begleitet und stellten es nun im Freiburger Literaturhaus an der Bertoldstraße vor.

"Wir wollen Stadtentwicklung neu denken." Architektin Britta Jürgens "Wir wollen Stadtentwicklung neu denken, Gemeinschaft bauen und dabei die Praxis der ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

NUR BIS ENDE MAI: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Jetzt 50% sparen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ