BZ-Veranstaltung

Großes Bürgerinteresse an der ersten Podiumsdiskussion mit den sechs Freiburger Bundestagskandidaten

Frank Zimmermann

Von Frank Zimmermann

Mi, 05. Juli 2017

Freiburg

„Der Kampf ums Direktmandat“ lautete der Titel der ersten von mehr als 20 Podiumsdiskussionen mit den Kandidierenden für die Bundestagswahl, zu der am Montagabend die Badische Zeitung, die Landeszentrale für politische Bildung und das Colloquium politicum der Uni geladen hatten. Deren Aula mit 330 Plätzen war voll.

Man erlebe eine richtige Politisierung, sagte der als Wahlhelfer wahlkampferprobte Julien Bender (SPD): "Noch nie war das Interesse so früh so groß."

Angesichts des Titels der Veranstaltung wäre denkbar gewesen, nur diejenigen einzuladen, die reelle Chancen auf das Direktmandant im Freiburger Wahlkreis 281 haben: die Abgeordneten Matern von Marschall (CDU) und Kerstin Andreae (Die Grünen) sowie Julien Bender (SPD) als potenzieller Nachfolger von Gernot Erler. Doch die Veranstalter entschieden sich für die große Lösung und luden auch die Kandidaten von FDP, Die Linke und AfD ein. Gegen die Teilnahme der Rechtspopulisten protestierten vor dem Saal Vertreter linker Gruppierungen.

Um alle sechs ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ