Amtsgericht Freiburg

HIV-Positiver zu 1500 Euro Strafe verurteilt – für Sex ohne Kondom

Peter Sliwka, Carolin Buchheim

Von Peter Sliwka & Carolin Buchheim

Mi, 09. September 2015 um 18:31 Uhr

Freiburg

Dreimal hatte ein HIV-infizierter Mann aus Freiburg mit seiner damaligen Partnerin Sex ohne Kondom. Nun wurde er wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung zu 1500 Euro Geldstrafe verurteilt.

Zu lange verschwieg ein knapp 50-Jähriger seiner damaligen Partnerin, dass er das HIV-Virus in sich trägt. Drei Mal hatte er in dieser Zeit ungeschützten Geschlechtsverkehr mit ihr, wobei er sie glücklicherweise nicht mit dem HI-Virus infizierte; wird eine Infektion mit HIV nicht behandelt, kann sie die Immunschwächekrankheit AIDS auslösen.

Als HIV-Infizierter beim Sex auf ein Kondom zu verzichten ist allerdings strafbar: Nämlich als gefährliche Körperverletzung mit einer Strafe zwischen sechs Monaten und zehn Jahren, wenn es zu einer Ansteckung kommt. Auch wenn es zu keiner Infizierung kommt, ist der ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ