Kommunalwahl

Prognosen zum Wahlausgang in Freiburg sind schwierig

Joachim Röderer

Von Joachim Röderer

Mi, 21. Mai 2014 um 12:57 Uhr

Freiburg

Wer gewinnt bei der Kommunalwahl in Freiburg? Wer verliert? Nie waren Vorhersagen schwieriger als bei der Abstimmung am kommenden Sonntag. 13 Listen gehen ins Rennen – so viele wie nie zuvor.

Rund 600 Kandidatinnen und Kandidaten bewerben sich um einen der 48 Sitze im Stadtparlament. Auch Experten wagen da keinen Tipp: "Das wäre alles Kaffeesatzleserei", sagt etwa Michael Wehner, Leiter der Freiburger Außenstelle der Landeszentrale für politische Bildung. Zudem wird bei dieser Kommunalwahl erstmals ein verändertes Auszählverfahren eingesetzt.

Vor fünf Jahren im Juni 2009 gingen die Grünen trotz leichter Verluste erstmals als stärkste Fraktion mit 23,9 Prozent der Stimmen (12 Sitze) bei der Gemeinderatswahl ins Ziel. Sie überflügelten die CDU (10 Sitze) um 3,2 Prozentpunkte. Der dritte Platz auf dem Siegertreppchen gehörte der SPD mit 17,9 Prozent (9 Sitze). Sieben weitere Listen holten Mandate im Gemeinderat: Die FDP, damals Wahlsiegerin, verdoppelte sich auf vier Stadträte. Die Linke Liste schaffte ebenfalls vier Mandate, die Freien Wähler drei, die Kulturliste und die Grüne Alternative je ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ