Bürgerbeteiligung

In der vierten Zukunftswerkstatt zum neuen Flächennutzungsplan ging es um Arbeit

Jelka Louisa Beule

Von Jelka Louisa Beule

Mi, 22. Mai 2019

Freiburg

BZ-Plus Produktionsbetriebe stören und werden deshalb auf die grüne Wiese verlagert – so hat Stadtplanung lange Zeit funktioniert. Doch das muss nicht so bleiben: Dafür plädierte Stefan Gärtner vom Institut Arbeit und Technik aus Gelsenkirchen am Montagabend im Konzerthaus.

Beim vierten "Zukunftsforum" warb er dafür, Betriebe in der Innenstadt anzusiedeln und bestehende Unternehmen keinesfalls zu verdrängen. Mit den Zukunftsforen läutet das Rathaus aktuell die Neuaufstellung des Flächennutzungsplans ein – diesmal ging es um das Thema Arbeit.

Freiburg ist keine Stadt mit großen Produktionsbetrieben – 87 Prozent der Beschäftigten, so berichtete es der zweite Referent des Abends, Uwe Luipold vom Berliner Beratungsunternehmen ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ