Leer, aber nicht zu vermieten

Julia Littmann

Von Julia Littmann

Do, 29. Januar 2009

Freiburg

Überdurchschnittlich: Leerstände in städtischen Immobilien.

Von 900 leerstehenden Wohnungen in Freiburg berichtete die Badische Zeitung. Das sind 1,2 Prozent des gesamten Freiburger Wohnungsbestandes. Deutlich höher ist der anteilige Leerstand ausgerechnet bei den städtischen Wohnungen. 6,9 Prozent dieser Wohnungen standen im Dezember leer – von den 1368 Wohnungen im Besitz der Stadt sind das 95. Bei der Freiburger Stadtbau (FSB) sah es besser aus: Etwa 110 der von ihr verwalteten circa 10 000 Wohnungen standen im Herbst leer. Die Gründe für diese Leerstände sind, so ist zu erfahren, unterschiedlich.

Edith Lamersdorf, Pressesprecherin der Stadt, verweist beispielsweise auf bereits vor Jahren beabsichtigte Verkäufe von städtischen Immobilien. Die konnten zum Teil wegen der aufgrund eines Bürgerentscheids festgelegten Verkaufssperre für städtische Wohnungen in den vergangenen zwei Jahren nicht verkauft – und auch nicht zwischenvermietet werden. ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ