Sportstätte

Neues Grün und neue Stehplätze: SC saniert das Möslestadion

Frank Zimmermann

Von Frank Zimmermann

Fr, 02. August 2013 um 08:54 Uhr

Freiburg

Keimzelle der südbadischen Fußballkultur, Sehnsuchtsort für Traditionalisten: Jahrzehntelang war es das Möslestadion die Heimstätte des Freiburger FC. Längst wird es vom SC Freiburg genutzt – und der bringt es nun auf Vordermann.

Der SC Freiburg hat die Sommerpause dazu genutzt, das mehr als 90 Jahre alte Möslestadion zu sanieren. Dort tragen die zweite Mannschaft, das Frauen-Bundesliga-Team und die A- und B-Junioren des SC regelmäßig ihre Heimspiele aus. Ab und an kommen auch die Profis des SC oder der Gastmannschaft zum Abschlusstraining hierher. Zwar werden die Bauarbeiten erst in einigen Wochen abgeschlossen sein – die Stehplätze sind noch nicht fertig –, aber das erste Heimspiel des Regionalligateams gegen Pfullendorf kann morgen um 14 Uhr angepfiffen werden.

"Das wird ein schmuckes Stadion." Stefan Spohn Man muss entweder ein Fußballfan älteren Semesters sein oder in den Archiven nachlesen, um sich die ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ