Schwarzfahren ist teuer

Uwe Mauch

Von Uwe Mauch

Di, 08. Dezember 2009

Freiburg

Dem Regio-Verkehrsverbund entgehen rund drei Millionen Euro jährlich – und wer mehrfach erwischt wird, ist vorbestraft

Nicht zuletzt wegen der Schwarzfahrer heben einige Verkehrsverbünde ihre Preise an. Diese Begründung hat der Regio-Verkehrsverbund Freiburg (RVF) zwar noch nicht ins Feld geführt, wenn regelmäßig im August die Regiokarte teurer wird. Doch allein für die Region Freiburg werden die entgangenen Einnahmen auf drei Millionen Euro geschätzt. Laut Polizei erhalten in diesem Jahr etwa 1800 Freiburgerinnen und Freiburger eine Anzeige wegen "Erschleichens von Leistungen". Damit steigt die Zahl mehrfach erwischter Schwarzfahrer im dritten Jahr hintereinander.

Auf den ersten Blick scheint das den Zahlen der Freiburger Verkehrs-AG zu widersprechen. 433 345 Fahrgäste haben die VAG-Kontrolleure in diesem Jahr um den Fahrschein gebeten, 8042 (1,86 Prozent) hatten keinen. Im vergangenen Jahr waren es noch 2,09 Prozent von 388 941 Bus- und Stadtbahngästen, berichtet VAG-Sprecher Andreas Hildebrandt. Des Rätsels Lösung: Unter den Erwischten ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ