Schwerfällige und teure Vernetzung

Anja Bochtler

Von Anja Bochtler

Mo, 19. März 2018

Freiburg

Eine Tagung an der PH befasste sich mit den Auswirkungen der Digitalisierung auf Schulen, Rathäuser und andere Institutionen.

FREIBURG. Gibt’s in einer digitalen Zukunft noch Schulbücher oder amtliche Papier-Formulare? Wie sieht eine vernetzte Stadt aus? Und wodurch wird eine Zeitung zum Lernraum? Um solche Fragen ging’s am Samstag an der Pädagogischen Hochschule, wo sich rund 300 Lernende, Lehrende und andere Interessierte zu einem "Barcamp" trafen. So nennt sich eine moderne Variante einer offenen Tagung, deren Inhalte die Teilnehmenden selbst entwickeln. 24 "Speakers" haben 40 "Sessions" (Sitzungen) geleitet.

Niemand hier bringt fertige Konzepte oder Vorträge mit. "Ich habe nicht viel vorbereitet", sagt Katrin Mathis zum Start ihrer Schulbuch-Session. Stattdessen erzählt sie von ihren Hintergründen: Mathis ist Innovationsberaterin für digitale Transformation. Sie unterstützt bei den gesellschaftlichen Umwälzungen durch die Digitalisierung, unter anderem begleitet sie Schulbuchverlage. Die stellen sich ihrem Eindruck ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ