Teuer, aber nicht unter den Top Ten

Uwe Mauch

Von Uwe Mauch

Di, 18. Januar 2011

Freiburg

Ein bundesweiter Vergleich der Mietspiegel des Jahres 2010 sieht Freiburg auf Rang 20 / Marktpreise können deutlich drüber liegen.

Die Wohnungsmieten in Freiburg sind hoch, aber zu einem bundesweiten Top-Ten-Platz reicht es nicht. Das ist das Ergebnis eines aktuellen Vergleichs der Mietspiegel in 300 Städten, die das Hamburger Marktforschungsunternehmen F+B angestellt hat.

Oberbürgermeister Dieter Salomon hatte die Studie, die von Spiegel-Online verbreitet worden war, in seiner Neujahrsrede zitiert. Fast schon beruhigt konstatierte er, dass Freiburg "nicht ganz oben auf dem Treppchen" gelandet sei, sondern auf Rang 20 der teuersten Städte. Danach liegen die Freiburger Mieten 15 Prozent über dem Durchschnitt. Zum Vergleich: In München sind es 72 Prozent. Allerdings: Die Marktforscher hatten noch nicht den neuen ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ