Account/Login

Ursachenforschung

Warum ist die AfD in Weingarten und Landwasser so stark?

  • , , , , asx & rbx

  • Di, 15. März 2016
    Freiburg

     

Nirgendwo haben so viele Freiburger AfD gewählt wie in den beiden Stadtteilen Landwasser und Weingarten – die BZ hat vor Ort nachgefragt, warum.

Betty Lauck, Milena Vogt, Sylvia Haßle...von links) im Gespräch über die Wahl    | Foto: Bamberger (2)
Betty Lauck, Milena Vogt, Sylvia Haßler, Renate Matt (von links) im Gespräch über die Wahl Foto: Bamberger (2)
1/2
Der Rote Otto, das Wahrzeichen Landwassers, leuchtet am Montag in der Sonne. Sonst strahlen die Roten nicht so. Die SPD hat in allen Stadtteilen verloren, in denen die AfD über 12,5 Prozent kam. In Landwasser erzielten die Neuen im Landtag mit 22,2 Prozent das höchste Ergebnis der Stadt, das zweithöchste hat Weingarten. "Double Trouble" steht auf einem Graffito beim Haus der Begegnung. Am Teich daneben sitzt eine Familie mit einer Trefftüte, am Teichrand hängt ein AfD-Plakat, ein paar Jungs gehen vorbei, die Treppe hoch ins Einkaufszentrum, durch das der Wind fegt und eine Frau einen Rollator schiebt.
"Landwasser ist jahrzehntelang vergessen worden, aber das hat sich geändert", sagt Wolfgang Klinger ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar