Maria-2.0-Protest

KjG-Pfarrleiter: "Wichtig, dass der Erzbischof die Botschaft weitergibt"

Sina Schuler

Von Sina Schuler

Mo, 10. Juni 2019 um 12:43 Uhr

Freiburg

BZ-Plus Im BZ-Interview spricht der 19-jährige Jakob Reuss von der Katholischen jungen Gemeinde (KjG), die die Frauenbewegung "Maria 2.0" unterstützt, über benötigte Kirchenreformen.

Die Frauen, die sich für die Priesterinnenweihe in der Katholischen Kirche einsetzen, bekommen Unterstützung: Die Katholische junge Gemeinde (KjG) hat sich mit ihnen solidarisiert. Sina Schuler hat mit Jakob Reuss von der Gemeinde Dreifaltigkeit in Waldsee darüber gesprochen, warum die Kirche Reformen braucht. In der Pflicht sieht der 19-Jährige vor allem den Erzbischof.
BZ: Herr Reuss, warum beschäftigt Sie der Protest der Frauen?
Reuss: Gleichberechtigung muss es auch in der ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ