Lange Rote

Wurst-Dynastien bekommen mehr Konkurrenz

Joachim Röderer

Von Joachim Röderer

Do, 28. Juli 2011 um 14:20 Uhr

Freiburg

Die alteingesessenen Wurst-Dynastien dürfen weiter die "Lange Rote" auf dem Münsterplatz braten. Aber es gibt Konkurrenz durch zwei neue Wurststände und durch einen vegetarischen Stand. Das hat die FWTM entschieden.

Hassler, Hauber, Meier, Uhl – so heißen die vier Traditionsverkaufsstände auf der Münsterplatz-Nordseite. Das Lange-Rote-Quartett darf weitermachen – genauso wie Paul Karle-Hämmerle auf der Südseite des Münsters. Das hat die neue Ausschreibung der Freiburg Wirtschaft Touristik und Messe (FWTM) ergeben. Es kommen aber zwei neue Wurstbräter hinzu: Den Zuschlag erhielten die Metzgerei Rothmund aus Murg bei Laufenburg am Hochrhein und ...

BZ-Archivartikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 15 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ Plus und BZ-Archivartikeln.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 15 Artikel pro Monat kostenlos
  • Exklusive BZ Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archivartikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ