Interview

Freiburger Forscher über die unkalkulierbaren Risiken der Genschere

Katharina Meyer

Von Katharina Meyer

Sa, 08. Dezember 2018 um 16:14 Uhr

Bildung & Wissen

BZ-Plus Die angebliche Genmanipulation von Babys in China hält Toni Cathomen für ein rücksichtsloses Experiment. Im Interview spricht der Freiburger Genforscher über die Notwendigkeit einer Regulierung.

Die angebliche Genmanipulation von Babys in China hat Konsequenzen: Die Weltgesundheitsorganisation hat angekündigt, ein Expertengremium einzuberufen, das Richtlinien zur Genmanipulation an der Keimbahn erarbeiten soll. Über die Schwierigkeiten der Gentherapie und darüber, was ein Forscher braucht, um Genmanipulationen an Embryos überhaupt vornehmen zu können, sprach Katharina Meyer mit dem Freiburger Genforscher Toni Cathomen.

BZ: Als die Nachricht über die angeblich genveränderten Babys herauskam, sagten Sie, sie mussten schwer schlucken. Wie geht es Ihnen zehn Tage später damit?

Cathomen: Es geht mir immer noch so. Ich finde es wirklich unterirdisch, was da passiert ist. Dass man so rücksichtslos Experimente am Menschen durchführen kann, macht mich sprachlos. Das ist moralisch und ethisch nicht zu rechtfertigen.

BZ: Zwischenzeitlich ist der betreffende Wissenschaftler He Jiankui auf einer großen Genomforscher-Konferenz in Hongkong aufgetreten. Weiß man denn nun, ob seine Angaben stimmen?
Cathomen: Er hat dort Daten vorgestellt und offenbar so vorgetragen, dass man es auch glauben darf. Ich hoffe, dass er seine Daten nun jemandem zur Verfügung ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ