Trockenheit

Freiburger Forstamt weist auf hohe Waldbrandgefahr hin

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Fr, 31. Juli 2020 um 11:18 Uhr

Freiburg

Der Deutsche Wetterdienst geht ab sofort von der höchsten Gefahrenstufe für Waldbrände aus. Das Forstamt Freiburg bittet alle Waldbesucher um erhöhte Vorsicht. Im Wald darf kein Feuer entfacht werden.

Die Waldbrandgefahr ist in den nächsten Tagen sehr hoch, der Deutsche Wetterdienst geht ab sofort von der höchsten Gefahrenstufe aus. Das Forstamt Freiburg bittet daher alle Waldbesucher um erhöhte Vorsicht. So darf außerhalb ausgewiesener Grillstellen im Wald sowie im Abstand von 100 Metern zum Waldrand kein Feuer entfacht werden. Auf offiziellen Grillplätzen darf man nur Holzkohle nutzen, eigene Grillgeräte sind verboten. Im Wald und bis 100 Meter entfernt ist Rauchen verboten. Waldbrandgefahr geht auch von Flaschen, Scherben oder Zigarettenkippen aus. Zufahrtswege in den Wald dürfen nicht mit Fahrzeugen blockiert und Pkw nur auf ausgewiesenen Parkplätzen abgestellt werden. Wer einen Waldbrand bemerkt, wird gebeten, sofort die Feuerwehr (Notruf 112) oder die Polizei (110) mit genauen Angaben zum Ort zu informieren.