Abstandsregeln

Freiburger Marktbeschicker müssen teilweise umziehen

Anja Bochtler

Von Anja Bochtler

Di, 19. Mai 2020 um 15:21 Uhr

Landwasser

BZ-Plus Um Abstände zwischen Marktständen einzuhalten, müssen einige Betreiber ihre Stände an andere Stelle aufbauen. In Landwasser gab es deswegen Ärger – sogar die Polizei wurde eingeschaltet.

Auch während des Corona-Lockdowns war immer klar: Die Stadtteilmärkte und der Münstermarkt machen weiter. Doch es gab etliche Änderungen aufgrund der neuen Abstandsregeln und anderer Vorsichtsmaßnahmen. Nicht immer stößt das bei den Standbetreibern sofort auf Verständnis. Am Samstag wollte ein Käsehändler aus dem Elsass auf dem Stadtteilmarkt Landwasser darauf bestehen, wieder seinen alten Platz zu bekommen. Das aber ist wegen des nötigen Abstands nicht möglich. Zur Klärung kam sogar die Polizei.
...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

NUR BIS ENDE MAI: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Jetzt 50% sparen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ