Gesetzgebung

Freiburger Radler stürzt in der Schweiz – und wandert zwei Nächte ins Gefängnis

Joshua Kocher

Von Joshua Kocher

Mo, 27. Januar 2020 um 17:28 Uhr

Südwest

BZ-Plus Ein Radfahrer aus Freiburg ist in Schaffhausen über eine Straßenschwelle gestürzt. Wegen "Nichtbeherrschung seines Fahrzeugs" sollte er 400 Franken zahlen. Er ging stattdessen zwei Nächte in den Knast.

Sigi Suhr, 66, fährt seit 50 Jahren täglich Rad. Und er wohnt in Freiburg. Trotzdem steht jetzt eine Frage im Raum, die für einen Freiburger fast schon einer Beleidigung gleichkommt: Kann Sigi Suhr sein Fahrrad nicht beherrschen?

Das behauptet zumindest die Staatsanwaltschaft des Schweizer Kantons Schaffhausen. Nicht weil Suhr irgendetwas beschädigt oder einem anderen Verkehrsteilnehmer die Vorfahrt genommen hätte. Sondern weil er im August 2019 bei einer Fahrt durch die Schaffhauser Altstadt auf einer Straßenschwelle von seinem ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

50%-SPAR-ANGEBOT: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Hier sparen.

Um pro Monat 5 Artikel kostenlos zu lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel - registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ