Infrastruktur

Freiburger Radschnellwege boomen – aber an einer Stelle bremst die Bahn

Joachim Röderer

Von Joachim Röderer

So, 28. Juli 2019 um 18:46 Uhr

Freiburg

BZ-Plus Immer mehr Menschen fahren in Freiburg mit dem Rad von A nach B, immer mehr nutzen die Vorrangrouten für Velos. Nun erfuhr aber auch der Verkehrsminister, weswegen es an einer Stelle harzt.

Die Zahl der Radfahrerinnen und Radfahrer in Freiburg steigt weiter. Die Zählstelle an der blauen Wiwilibrücke registrierte 2018 im Schnitt 10.600 Radler pro Tag – das sind 55 Prozent mehr als noch 2012. Auch die zwei Radvorrangrouten werden stark genutzt, wie Frank Uekermann, Leiter des städtischen Garten- und Tiefbauamtes (GuT), am Samstag Landesverkehrsminister Winfried Hermann (Grüne) erklärte. Aber die ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

NUR BIS ENDE MAI: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Jetzt 50% sparen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ