Abiturvorbereitung

Freiburger Schüler: "Homeschooling kann den regulären Unterricht nicht ersetzen"

Nico Preikschat

Von Nico Preikschat

Di, 21. April 2020 um 10:07 Uhr

Freiburg

Erfahrungen eines Freiburger Oberstufenschülers: Seit Wochen fällt die Schule aus, nicht zu denken ist an Schüleraustausch, die Kommunikation mit Lehrern hapert. Homeschooling ist die neue Normalität.


Seit dem 17. März sind die Schulen in Baden-Württemberg geschlossen und für Schülerinnen und Schüler ist nichts mehr normal: Digitales Lernen ersetzt den regulären Unterricht. Wie bereitet man sich da auf seinen Abschluss vor?

Nico Preikschat ist 17 Jahre alt und besucht die Kursstufe 1 eines Freiburger Gymnasiums. Nächstes Jahr macht er Abitur. Wie verläuft die erste schulfreie Zeit seines Lebens?
Es war Mittwoch, der 1. April 2020, und ich hatte wohl das erste Mal seit Jahren überhaupt keine Lust auf Ethik – mein absolutes Lieblingsfach. Dabei war der Arbeitsauftrag an diesem Tag nicht nur interessant, sondern zugleich hochaktuell: Es galt, ethisch abzuwägen, welche Covid-19-Patienten am ehesten einen Anspruch auf medizinische Versorgung haben sollten, falls das Gesundheitssystem überlastet werden würde. In Italien, Spanien und selbst im wenige Kilometer entfernten Elsass war das bereits der Fall.

Wer darf leben und wer muss sterben? Nach welchen Kriterien sollte das bloß entschieden werden? Normalerweise würden wir diese Problematik im Ethik-Unterricht gemeinsam diskutieren, und ich wäre voll dabei. Allerdings konnte von Normalität für uns Schüler keine Rede mehr sein, seit die Schulen aufgrund der Corona-Krise am 17. März geschlossen worden waren.
Newsblog: Die Entwicklungen zum Coronavirus in Freiburg
Digitales Lernen ersetzt seitdem den regulären Unterricht, und lebhafte Diskussionen waren faktisch unmöglich geworden. So musste sich jede Schülerin und jeder Schüler auf eigene Faust mit täglich neuen Arbeitsaufträgen auseinandersetzen, und genau dazu fehlte mir nach mehr als zwei Wochen auch in meinem Lieblingsfach schlichtweg die Motivation. Damit war ich nicht alleine: Ein Freund erzählte mir einige Tage später, dass er sich den Arbeitsauftrag nicht einmal durchgelesen hatte.

Wie ist es so weit gekommen?
Wenige Wochen zuvor sah alles noch ganz anders aus. Als mein Gemeinschaftskunde-Leistungskurs Ende Januar zu ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos

  • BZ-Plus Artikel und BZ-Archiv-Artikel lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

BZ-Digital Basis

9,90€ / Monat

  • Lesen Sie unbegrenzt alle Artikel auf badische-zeitung.de inkl. BZ-Plus- und BZ-Archiv-Artikel
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung