Flickwerk

Freiburgs Flüchtlingsheime sind in sehr schlechtem Zustand

Frank Zimmermann

Von Frank Zimmermann

Fr, 08. November 2013 um 18:32 Uhr

Freiburg

Händeringend sucht die Stadt nach Standorten für Flüchtlingsheime. Die bestehenden sind derweil in erbarmungswürdigem Zustand – und sanieren allein reicht da längt nicht mehr.

"Die Gebäude haben ihren Lebenszyklus überschritten", sagt Werner Hein, Leiter des Amts für Wohnraumversorgung. Die Stadt kümmert sich um notdürftigste Reparaturen, müsste jedoch die Behelfs- durch Neubauten ersetzen.

Schimmlige Bäder, feuchte Wände, morsche Holzkonstruktionen, kaputte Böden und Fenster, die Mängelliste in den Flüchtlingsheimen ist lang. In denkbar schlechtem Zustand sind alle. Dabei handelt es sich um Behelfsbauten – einfache Holzgebäude, die Ende der 80er, Anfang der 90er Jahre errichtet wurden und nur für eine zehn- bis 20-jährige Nutzung gedacht waren. Länger halten die viel beanspruchten Gebäude nicht, sagt Hein.

Rund 190 Flüchtlinge leben über die Stadt verteilt in Wohnungen. Daneben gibt es vier Flüchtlingsunterkünfte: an der ...

BZ-Archivartikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ Plus und BZ-Archivartikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archivartikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ