Nach Protesten

Freiburgs OB Martin Horn stoppt Fällung der 190 Bäume am Keidel-Bad

Manuel Fritsch, Simone Höhl

Von Manuel Fritsch & Simone Höhl

Di, 17. September 2019 um 19:06 Uhr

Freiburg

Es hagelte Kritik und Proteste, nun hat Oberbürgermeister Horn den vorläufigen Stopp der Rodung von 190 Bäumen am Eugen-Keidel-Bad angeordnet. Die Fällungen sind bis auf Weiteres verschoben.

Die anhaltenden Proteste gegen die Fällung von 190 Bäumen am Keidel-Bad haben Wirkung gezeigt: Oberbürgermeister Martin Horn hat die Pläne vorerst gestoppt und will die Lage noch einmal prüfen lassen – auch im Bezug auf mehr Busse ins Bad. Im Gemeinderat wurde die Entscheidung, nochmals über Alternativen zu Baumfällungen und Parkplätzen nachzudenken, begrüßt.
Rückblick: Bürgerverein und Fridays for Future kritisieren Abholzung am Eugen-Keidel-Bad
Eine nüchterne Pressemitteilung leitete am Dienstag Nachmittag den taktischen Rückzug ein: Oberbürgermeister Martin Horn hat die geplante Teilrodung im Mooswald erstmal gestoppt, auch der geplante Parkplatz wird erstmal nicht gebaut – bis auf Weiteres. Am Keidel-Bad sollten ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

NUR BIS ENDE MAI: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Jetzt 50% sparen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ