Geschlossene Kitas

Freiburgs Stadtverwaltung prüft, ob Kita-Gebühren erstattet werden

Peter Disch

Von Peter Disch

Do, 14. Januar 2021 um 20:29 Uhr

Freiburg

Oberbürgermeister Martin Horn zeigt Verständnis für die Landesregierung, die die Schließung von Kitas und Grundschulen verlängert.

Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann hat am Donnerstag erklärt, dass Kindertagesstätten und Grundschulen weiterhin geschlossen bleiben – eine Entscheidung, für die Freiburgs Oberbürgermeister Martin Horn Verständnis zeigt. Er verstehe, dass das für viele Eltern hart sei, die ihre Kinder nun zu Hause betreuen müssten, aber angesichts der Coronazahlen müssten die Kontakte weiterhin minimiert werden, sagte Horn am Rande des Besuchs von Sozialminister Manfred Lucha im Freiburger Impfzentrum.

Ob die Gebühren für ausgefallene Betreuungsstunden in den städtischen Kindertagesstätten erstattet werden oder nicht, wird am Dienstag im Zuge der Haushaltsberatungen ein Thema sein. Viele Eltern hätten sich bereits danach erkundigt, sagte Horn. Im ersten Halbjahr wurden Elternbeiträge für städtische Kitas, Schulkindbetreuung, Horte und Kindertagespflege in den Monaten April und Mai ausgesetzt und für den Juni auf die Hälfte reduziert.