Account/Login

BZ am Ohr

Fußballnationalspielerin Klara Bühl im Podcast: Ist sie immer noch die bodenständige Münstertälerin?

Lisa Petrich

"Wenn ich nicht zu 100 Prozent ich selbst bin, kann ich auch nicht 100 Prozent auf dem Platz geben", sagt Klara Bühl. Die 23-Jährige ist eine der besten Fußballerinnen Deutschlands. Was macht das mit ihr?

Die Münstertälerin Klara Bühl ist erst 23 Jahre alt – und ihre Fußballkarriere geht steil bergauf. Foto: Sebastian Gollnow (dpa)
1/3


Fröhlich, ehrgeizig und vor allem bodenständig – so wird Klara Bühl oft beschrieben. Die 23-Jährige ist im Münstertal im Schwarzwald aufgewachsen, beim SC Freiburg fing ihre Fußballkarriere an. Inzwischen kickt sie beim FC Bayern und wurde Nationalspielerin des Jahres 2023. Mit den Bayern ist sie gerade wieder Deutsche Meisterin geworden. Im DFB-Pokalfinale stand sie mit Bayern auch, nur für den Titel hat es nicht gereicht.

Was macht so viel Erfolg mit ihr? Und wie geht sie mit dem Druck in München um? Davon erzählt sie in dieser Podcastfolge. Auch ihre Rolle in der Nationalmannschaft ist Thema – hier will Bühl Führungsspielerin werden. "Jetzt ist der richtige Moment, in diese Rolle reinzuwachsen", sagt sie.

Außerdem zu hören: Wie sie während des Abiturs die U17-Europameisterschaft gewonnen hat, warum sie Häkeln so liebt, wie sie auf die WM in Australien zurückblickt und ob sie sich vorstellen kann, bei Vereinen im Ausland zu spielen – oder irgendwann wieder zum SC Freiburg zurückzukommen.

Mehr zum Thema:

Ressort: Podcast

Dossier: BZ am Ohr

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.