Feldberg

Ex-Eishockeystar Andreas Renz übernimmt die Seebuck-Hütte

Horst A. Böss

Von Horst A. Böss

Fr, 21. Februar 2014 um 08:29 Uhr

Gastronomie

Vom Eishockeystar zum Hüttenwirt: Andreas Renz übernimmt die Seebuck-Hütte auf dem Feldberg. Jüngst erleben 400 Fans der Kölner Haie dort einen zünftigen Abend.

Andreas Renz (37) aus Schwenningen, ehemaliger Eishockeyspieler, der in seiner langen Karriere für die Schwenninger Wild Wings und die Kölner Haie in der Deutschen Eishockeyliga (DEL) aktiv war, mit dem deutschen Nationalteam an acht Weltmeisterschaften und bei den Olympischen Spielen in Salt Lake City und in Turin teilnahm, ist seit einigen Wochen nun Geschäftsführer der Seebuck-Hütte auf dem Feldberg.

Gut vorbereitet ist er, denn er ist gelernter Bankkaufmann. Gänzlich vom Sport kann und wird Renz aber nicht lassen, im kommenden August will er die Prüfungen zum Trainer-A-Schein abschließen.

Es kommt nicht von ungefähr, dass er in der Seebuck-Hütte tätig ist, gehörte doch der Betrieb dem Onkel seiner Frau, Reiner Oberle aus Schwenningen. Dieser betrieb auch das Restaurant Bergsee in Titisee. Oberle war es auch, der die ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ