Quorum verpasst

Gebührenboykott an der PH Freiburg ist gescheitert

Frank Zimmermann

Von Frank Zimmermann

Do, 05. Februar 2009 um 20:33 Uhr

Freiburg

Der Boykott der Zahlung der Studiengebühren an der Pädagogischen Hochschule (PH) ist knapp gescheitert – auch wegen der neuen Befreiungsregelung für Studierende mit Geschwistern.

Am Ende hatten 850 Studierende die Studiengebühr auf das Treuhandkonto überwiesen, das sind 50 weniger als laut Vollversammlungsbeschluss nötig gewesen wären. Ursprünglich waren es 893 Boykotteure, allerdings forderten 43 in den vergangenen Tagen ihr Geld zurück, da sie unter die neue Befreiungsregelung – Studenten mit zwei oder mehr Geschwistern müssen nicht zahlen – fallen. Derweil hat eine Gruppe von Studenten das Rektorat besetzt.

Die Besetzer traten am frühen Donnerstagabend mit Rektor Druwe in Verhandlungen, nachdem sie ihm verkündet hatten, die ganze Nacht zu bleiben. Druwe ließ die friedlichen Besetzer gewähren. Seine einzige Forderung: "Die Studierenden müssen sich diszipliniert verhalten." Die Studenten forderten den Rektor auf, ihre Belange ernst zu ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ