Junker verspricht einen Aufschwung

Harald Rudolf

Von Harald Rudolf

Mo, 18. Januar 2016

Gengenbach

Viel Optimismus beim Neujahrsempfang der Stadt Gengenbach.

GENGENBACH. Rund 300 geladene Gäste haben am Freitagabend beim Neujahrsempfang der Stadt Gengenbach in der Stadthalle die optimistische Prognose des Bürgermeisters vernommen. Trotz weltweiter Krisen zeichnete Thorsten Erny ein positives Bild von Gengenbach für das Jahr 2016 und darüber hinaus. "Wir haben die Pflicht, in Generationen zu denken", zitierte Erny Ludwig Ehrhard.

"Leben heißt handeln." Dieser Satz von Literaturnobelpreisträger Albert Camus zog sich als Motto durch die gut halbstündige Rede des Bürgermeisters. Geladen waren neben Unternehmern viele Gengenbacher, die sich in Vereinen und karitativen Organisationen engagieren. "Das ehrenamtliche Engagement ist unverzichtbar", betonte Erny. "Wir brauchen Menschen, die bereit sind, unentgeltlich und ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ