Bauverein saniert die Gartenstadt

Jelka Louisa Beule

Von Jelka Louisa Beule

Fr, 03. Januar 2020

Freiburg

BZ-Plus Genossenschaft nimmt in den kommenden Jahren 28 Millionen Euro in die Hand / Für Mieter wird das Wohnen teurer.

FREIBURG-HASLACH. Die Genossenschaft Bauverein Breisgau plant umfassende Sanierungen in der Gartenstadt im Stadtteil Haslach. Rund 28 Millionen Euro sollen in die 216 Reihenhäuser fließen, die dem Bauverein in der denkmalgeschützten Siedlung gehören. Dies ist auch mit höheren Mieten für die Bewohner verbunden. Sowieso überprüft der Bauverein inzwischen alle drei Jahre seinen gesamten Wohnungsbestand und erhöht die Mieten turnusmäßig um jeweils 7,2 Prozent. An diesem Vorgehen gibt es Kritik.

Die Toilette befindet sich im Anbau – dort, wo vor gut 100 Jahren, als die Gartenstadt entstand, die Bewohner ihre Hühner gehalten haben. Das Bad ist nachträglich im Keller eingebaut worden und versprüht mit seinen braunen Fliesen das Flair einer längst vergangenen Zeit – genauso wie die Blümchenkacheln in der Küche. So wie dieses Haus an der Bauhöferstraße sähen in der Gartenstadt viele Gebäude aus, sagt Marc Ullrich, Vorstandsvorsitzender des Bauvereins Breisgau: "Längst nicht mehr zeitgemäß." Bei ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

NUR BIS ENDE MAI: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Jetzt 50% sparen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ