Geschichte eines Einsamen entstand im Alleinsein

Claudia Gabler

Von Claudia Gabler

Sa, 08. Januar 2011

Lörrach

Jürgen Günter Hübels erster Roman / "Schreiben, dass mich der Mann auf der Straße versteht" / Nächstes Buch unter Pseudonym.

LÖRRACH. Fünf Jahre hat der Lörracher Roman-Debütant Jürgen Günter Hübel an seinem Buch geschrieben. Im letzten Jahr erschien dann "Ein fast normales Leben" des 42-Jährigen beim Wagner Verlag. Ein einschneidendes Erlebnis war es für den gelernten Betriebsschlosser, als er sein Buch an der letztjährigen Frankfurter Buchmesse zum ersten Mal in der Hand hielt. Nun denkt er über einen zweiten Roman nach.
Bevor er mit der Arbeit am Buch begann, hatte Jürgen Günter Hübel wenig Erfahrung mit literarischem ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung